Ausbildung (DuBAS)

Mehr erfahren

DuBAS – Duale Berufsausbildung mit Abitur Sachsen

Berufsausbildung in Verbindung mit dem Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife

Wie lange dauert DuBAS?

Der kombinierte Bildungsgang zum Berufsabschluss und zur Allgemeinen Hochschulreife dauert 4 Jahre.

Welche Berufe stehen zur Wahl?

  • Elektroniker/-in
  • Industriemechaniker/-in
  • Metallbauer/-in
  • Zerspanungsmechaniker/-in

Ablauf

Der theoretische Teil der Ausbildung findet am BSZ für Wirtschaft und Technik Bautzen in Kooperation mit anderen Beruflichen Schulzentren statt. Er vereint allgemeinbildende Inhalte, die Inhalte des Faches Technik der Fachrichtung Technikwissenschaft und berufsbezogene Inhalte der Berufsschule. Die Stundentafel der theoretischen Ausbildung umfasst 39 Wochenstunden.

Die praktische Ausbildung findet im jeweiligen Ausbildungsbetrieb statt. Diese erstreckt sich auch über die Schulferien. Es werden eine Ausbildungsvergütung und Urlaub gemäß dem Ausbildungsvertrag gewährt. Beide Teile wechseln sich nach einem Blocksystem mit Blöcken von unterschiedlicher Dauer ab.

Prüfungen

Abschlussprüfungen stehen im 3. und 4. Ausbildungsjahr an. Die Prüfung zum Berufsabschluss setzt sich zusammen aus:

  • schriftlicher Prüfung (Teil 1 und 2)
  • praktischer Prüfung
  • Fachgespräch

Diese werden von der Industrie- und Handelskammer bzw. von der Handwerkskammer abgenommen. Die Abiturprüfung muss in vier Fächern absolviert werden und umfasst drei schriftliche Prüfungen und eine mündliche Prüfung. Diese werden am BSZ für Wirtschaft und Technik in Bautzen abgenommen.

Abschluss

Das erfolgreiche Bestehen der Prüfungen führt zur Doppelqualifikation:

  • Facharbeiterabschluss im jeweiligen Ausbildungsberuf und
  • Allgemeine Hochschulreife - die Berechtigung für ein Studium an jeder Universität, Hochschule, Fachhochschule oder Berufsakademie

Wechselmöglichkeit

Zum Ende der Klassenstufe 11 ist ein Wechsel von DuBAS in die Regelausbildung des Beruflichen Gymnasiums Technikwissenschaften möglich. Ebenso können Auszubildende in Abstimmung mit dem Ausbildungsbetrieb in die reine Berufsausbildung wechseln.

Ausbildungsbedingungen

Die Ausbildung erfolgt an einem der modernsten Standorte der beruflichen Bildung. Der historische Teil der Schule wurde umfassend saniert. Der Erweiterungsbau ist im Jahr 2017 eingeweiht worden. Damit bestehen für Schüler und Lehrer beste Lernund Arbeitsbedingungen. Bei Bedarf können Schüler ein modernes Wohnheim in unmittelbarer Nähe nutzen.

Aufnahmevoraussetzungen

Folgende Voraussetzungen müssen durch die Bewerbungsunterlagen nachgewiesen werden:

  • Realschulabschlusszeugnis mit Durchschnittsnote besser als 2,5 (Schüler des Allgemeinen Gymnasiums müssen das Versetzungszeugnis von der Klassenstufe 10 in die Jahrgangsstufe 11 vorweisen)
  • in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, und Physik mindestens zweimal die Note „gut“, die Noten der übrigen genannten Fächer dürfen nicht schlechter als „befriedigend“ sein
  • bei Eintritt in die Klassenstufe 11 darf das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet sein

Es wird eine hohe Leistungsbereitschaft und ein großes Interesse insbesondere an den mathematischnaturwissenschaftlich-technischen Fächern erwartet.

Bewerbung

  • für die Berufsausbildung:
    bei einem Ausbildungsbetrieb, welcher die Duale Berufsausbildung mit Abitur anbietet und
  • für die Ausblidung am Beruflichen Gymnasium:
    am BSZ für Wirtschaft und Technik Bautzen. Das BSZ unterstützt die Bewerber bei der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb.

Die Bewerbung muss bis zum 31. März erfolgen.

DuBAS Faltblatt (PDF)

Aktuelles

17. März 2017

Elektro-Check

Mit dem Elekro-Check werden auch Nachweise über einen einwandfreien Zustand der Elektroanlagen nachgewiesen.


Mehr lesen
17. März 2017

Innovative Gebäudeintelligenz

Mit dem „tebis KNX domovea“ von HAGER wird intelligente Gebäudetechnik zu einem besonderen Erlebnis.


Mehr lesen
Alle Beiträge anzeigen

Unser Leistungsspektrum im Überblick

  • Neueste Standards und moderne Technologien zur Elektroinstallation
  • Möglichkeiten und Realisierungen für Solarstrom (Photovoltaik)
  • Kommunikationstechnologien auf Multimedia-Niveau
  • Systeme und Lösungen für Torantriebe
  • Möglichkeiten und Realisierungen für Wärmepumpen
  • Planungen und Varianten zur Blitzschutztechnik
  • Mobilfunk für GSM- und UMTS-Anlagen
  • Elektrocheck und Energiepass

Unsere Systempartner

Systempartner Hager Logo
Systempartner Ochsner Logo
Systempartner Busch Jaeger Logo