Home / Wärmepumpe / Ölheizung raus – Wärmepumpe rein!

Ölheizung raus – Wärmepumpe rein!

Zeit für den Wechsel: Ölheizung raus – Wärmepumpe rein!

Familie Neubert heizt jetzt mit einer Wärmepumpe und Energie aus der Luft

Seit 1991 haben Hannelore und Heinz Neubert in Rachlau ihr denkmalgeschütztes Fachwerkhaus mit Öl beheizt. Doch seit Kurzem ist damit Schluss. „Wir wollten unabhängig von den Ölpreisen werden und zugleich etwas für die Umwelt tun“, sagt Heinz Neubert. Deshalb hatte er schon länger eine Wärmepumpe ins Auge gefasst. Mit dieser Technologie wird die Heizenergie nach dem gleichen Prinzip gewonnen wie beim Kühlschrank die Kälte. Dabei werden drei Viertel der erzeugten Energie kostenlos und unbegrenzt von der in Luft, Wasser oder Erde gespeicherten Sonnenenergie geliefert.

Nach einer ausführlichen Beratung durch Elektromeister Uwe Lehmann, Inhaber der Elektroscheune Lehmann in Baschütz, fiel bei Neuberts die Entscheidung für eine Luft-Wärmepumpe – sie kommt vor allem bei der Sanierung von Heizungen in Altbauten häufig zum Einsatz. Und dann ging alles ganz schnell. Innerhalb von drei Tagen war die Ölheizung rausgerissen und die Wärmepumpe eingebaut. Damit hat das Rentner-Ehepaar jetzt angenehme 22°C auf ihren 186 Quadratmetern Wohnfläche – der Winter kann kommen.

Zusätzlich und getrennt von der Heizung wird auch das Warmwasser durch eine Wärmepumpe bereitet – vor allem im Sommer eine besonders effiziente Lösung. „Familie Neubert wird mit ihrer neuen Wärmepumpe jährlich bis zu 60 Prozent ihrer bisherigen Betriebskosten einsparen“, hat Fachmann Uwe Lehmann ausgerechnet. „Die Investition wird sich in etwa zwölf Jahren amortisiert haben.“ Hannelore und Heinz Neubert sind jetzt schon froh über ihre Entscheidung: „Wir müssen uns nicht mehr laufend um Heizöl und die schwankenden Preise kümmern, die Gerüche von der Ölheizung sind verschwunden, die Luft-Wärmepumpe ist
wunderbar leise und zusätzlich haben wir noch Platz für Kühltruhe und Waschmaschine gewonnen“, freuen sie sich.

Dabei läuft die Anlage dauerhaft fast wartungsfrei und völlig ohne Emissionen. „Wir haben uns bewusst für eine Wärmepumpe von Ochsner entschieden“, erklärt Heinz Neubert. Das Unternehmen habe schließlich 30 Jahre Erfahrungen mit der Technologie, und Ochsner-Systempartner Uwe Lehmann baue sie bereits seit zwölf
Jahren ein. Der zertifizierte Energieberater verfügt über umfassendes Knowhow, über Wärmepumpen hinaus auch zu Themen wie intelligentes Haus, innovative Alarmanlagen oder automatische Gartenberegnung. Sein Credo: „Bei meiner Arbeit ist mir wichtig, dass ich neue effiziente Lösungen anbieten kann – verbunden mit bestem Service und Sicherheit für den Kunden.“

No related posts.